Hoffnung stirbt zuletzt

Dieses Leid ist vorbei, doch das Leid übergreift Monate, es ist ein Virus der zwar besiegt mich noch Wochenlang nach der Infektion niederschlägt. Ich habe ihn besiegt, doch fühle ich mich von ihm getroffen. Es ist traurig es ist eine Schande ich möchte sie zurück, es sagt mir jeder, dass es falsch ist dass es besser ist wie es jetzt ist, es sagt mir jeder, es sagt mir selbst mein eigener Verstand aber ich kann ihn nicht loslassen .. den Schmetterling, den sie mir genommen hat, er hat mein Körper verlassen als sie ging .. Ich hab ihn ihr mitgegeben in der Hoffnung sie bringt ihn mir irgendwann wieder zurück doch er ist fort. Ich bin derjenige der gegangen ist, es war meine Entscheidung und doch, es fühlt sich so an als hätte sie mich verlassen, vor Monaten, meine Gedanken geflutet von dieser Vorstellung ich kenne die Wahrheit und ich kenne mein Herz und mein Herz spricht von verlassen worden sein.

Ist es Liebe, was mich an sie denken lässt? Dieser Schmerz, ist kann ihn nicht erklären ich werde erdrückt von ihm, schwer und doch leicht, fast wie ein Schmetterling. Ich sehe ihr Gesicht vor mir, ich sehe es und doch ist alles verschwommen, ich habe Angst ich vergesse ihr Gesicht irgendwann, weil die Bilder weggeräumt sind. Die Kiste steht immernoch im Zimmer in der Ecke. Der Anhänger liegt immernoch bei den CDs .. erst gestern entdeckt und angestarrt .. denn unser Bild, küssend, ist darauf abgebildet. Es ist traurig, es ist lange her.. es ist eine Erinnerung.

Was soll ich tuhen in einer Situation die mich umzingelt und Nachts in meinem Bett lauert, wenn ich hilflos bin.

Sie ist weg. Ist sie weg? .. 

8.2.08 02:11

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mali / Website (8.2.08 14:19)
hey du!
schön geschrieben. du warst mal auf meiner alten seite. mali-rocks-x3. aber die habe ich nicht mehr.
habe jetzt eine neue. kannst ja mal schauen gehen.
liebe grüße

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen